Direkt zur Servicenavigation . Direkt zum Inhalt . Direkt zur Navigation .
Zum Europäische Kommission, europäischer SozialfondsEuropäischer Sozialfonds Rheinland-PfalzLogo des Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie  des Landes Rheinland-Pfalz
Für Weiterbildungsanbieter

Für Weiterbildungsanbieter

Abrechnungsverfahren

Der/die QualiScheck-Inhaber/in zahlt die vollständigen Weiterbildungskosten an Sie direkt. Nach Abschluss der Weiterbildung und nach Eingang der Zahlung bitten wir Sie, auf dem QualiScheck zu bestätigen, dass der/die QualiScheck-Inhaber/in an der Weiterbildung teilgenommen hat und die Kosten gezahlt wurden. Die Abwicklung des Bewilligungs- und Kostenerstattungsverfahren erfolgt zukünftig ausschließlich zwischen dem Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung, und dem/der Antragsteller/in.

 

Akkreditierungsverfahren

Die Förderung der Weiterbildung setzt eine Akkreditierung des Weiterbildungsträgers  voraus.
Als akkreditiert gelten:

  • Anerkannte Träger nach dem Weiterbildungsgesetz. 
  • Träger, die bisher schon im Rahmen der Arbeitsmarktförderung (ESF- und Förderung aus Landesmitteln) akkreditiert sind.
  • Träger, die bei Sozialversicherungsträgern, der Bundesagentur für Arbeit oder bei Trägern der Grundsicherung wie zum Beispiel AZWV , LQW  ff. zertifiziert sind, werden akkreditiert nach Vorlage der oben genannten Zertifizierung.

Die Antragsbearbeitung setzt ein abgeschlossenes Akkreditierungsverfahren voraus. Die Akkreditierung erfolgt durch die zwischengeschaltete Stelle im Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung nach Vorlage des aktuellen Zertifizierungsnachweises (Zertifikat, Audit, Gütesiegel). 

Falls Sie noch nicht akkreditiert sind, wird Ihnen dies von der zwischengeschalteten Stelle mitgeteilt, sobald ein/e Weiterbildungsinteressent/in bei der zwischengeschalteten Stelle einen QualiScheck für eine Ihrer Weiterbildungen beantragt.

QualiScheck-Servicenummer (kostenfrei) 0800 5 888 432